Inhalt

6. Rheurdter Rathausnews

01.02.2021

Corona

In Rheurdt gab es bisher insgesamt 86 nachgewiesen infizierte Personen, von denen eine verstorben ist. In den letzten 7 Tagen (16.01.-22.01.2021) gab es im Gemeindegebiet 3 Neuinfektionen. 15 Personen aus Rheurdt befinden sich zurzeit in Quarantäne. Im Kreis Kleve werden aktuell 28 Personen im Krankenhaus behandelt. Der 7- Tage- Inzidenzwert je 100.000 Einwohner im Kreis Kleve beträgt 79 (Rheurdt: 45) (Stand 22.01.2021).

Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um Corona, ist das Rathaus weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen. Ausnahmen bilden lediglich die Bereiche Bürgerbüro, Standesamt und Soziales. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 14.02.2021. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sind natürlich weiterhin erreichbar.

Impfzentrum Kalkar

Seit dem 25.01.2021 können Bürgerinnen und Bürger ab 80 Jahren, die einen Brief erhalten haben unter der Telefonnummer 0800 116 117 01 oder unter www.116117.de ihre persönlichen Termine vereinbaren. Ab dem 8. Februar nimmt das Impfzentrum dann die Arbeit auf. Da aktuell noch nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, können „nur“ 1308 Personen pro Woche geimpft werden. Sobald weitere Impfstoffe zugelassen sind, können die Kapazitäten des Impfzentrums hochgefahren werden. Die Berichterstattung bzgl. des Impfzentrums Kalkar und der damit verbundenen schlechten Erreichbarkeit hat für viel Unmut, vor allem in den sozialen Medien, gesorgt. Hier würde ich gerne nochmals Stellung beziehen. Auch aus meiner Sicht ist die Wahl des Standortes, gerade für die Kommunen aus dem Südkreis Kleve keine Ideallösung. Dies habe ich auch mehrfach gegenüber des Kreises Kleve deutlich gemacht. Im Rahmen der Bürgermeisterkonferenz am 13.01.2021 haben wir dann die verschiedensten Möglichkeiten ausgelotet, wie unsere Bürgerinnen und Bürger das Impfzentrum dennoch erreichen können. Eine Fahrt mit dem ÖPNV, bzw. einer Kombination aus Taxi und ÖPNV war für uns keine Option. Da es im Februar noch nicht möglich sein wird, Alternativen zum Impfzentrum (Mobile Impfteams in den Kommunen, Impfen durch den Hausarzt, etc.) zu haben, haben wir mit großer Mehrheit (15 von 16 Kommunen) entschieden, Mitfahrerbörsen einzurichten. Da ich die große Hilfsbereitschaft unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger kenne und sehr schätze, bin ich äußerst zuversichtlich, entsprechende, individuelle Möglichkeiten anbieten zu können.

Raumluftfilter

Unter Beteiligung aller im Rat vertretenden Parteien wurde jetzt die Beschaffung von insgesamt 35 kompakten Raumluftfilter beschlossen. Über die Versorgung der Grundschule hinaus wurden die ortsansässigen Kindertagesstätten mit jeweils einem Gerät pro Gruppe ausgestattet. Die Bereitstellung der Geräte stieß auf große Freude, sowohl bei den Lehrerinnen und Lehrern der Schule, den Erzieherinnen und Erziehern der Kitas sowie bei allen rund 400 Kindern.

Sitzungs-News

Aufgrund der aktuellen Lage wurde der Sitzungsblock Ende Januar/ Anfang Februar abgesagt. Sollte die Lage es zulassen, finden die nächsten Termine der Fachausschüsse und des Rates in der Zeit vom 11.- 22.03.2021 statt.

Bleiben Sie gesund!

Herzlichst!

Dirk Ketelaers